Über mich:

 

Ich bin 1970 in Budapest (Ungarn) geboren.

Seit meiner Kindheit interessiere ich mich für die Elektronik. Als Kind habe ich elektronische Spielzeuge, ob sie in Ordnung waren oder nicht, gern und ohne Angst zerlegt, wonach Sie natürlich aus irgendeinem "Grund" nicht mehr funktionieren wollten!

Mein Wissen darüber habe ich aber später erweitert, indem ich Elektronik studiert habe.

 

Der erste Flipper, mit dem ich zusammentraf, war ein elektromechanischer, welcher mich sofort fasziniert hat.

Ich musste ihn spielen und sofort erspielte ich ein Freispiel. Ich wollte es einfach nicht glauben, dass ich so gut gespielt habe.

 

Die Flipper standen nicht weit von meinem Wohnort, meistens in Kneipen und Spielotheken.

Sie wurden natürlich öfter gewechselt und später haben die elektronischen Geräte die EM Flipper abgelöst.

Ich werde den ersten elektronischen Flipper, den ich gesehen habe, einen Zaccaria Locomotion, nie vergessen.

Es war einfach wunderschön!

Nach der Schule rannte ich jeden Tag hin um daran spielen zu können!

Die englischen Texte im Flipper haben mich auch noch dazu bewegt, dass ich extra Englisch gelernt habe, was ich bis heute nicht bereut habe.

 

Einmal habe ich während einer Reparatur gesehen wie ein Flipper von innen aussieht. Die moderne Technik des Flippers hat mich sofort fasziniert.

In dem Moment wusste ich, dass ich ein Flippertechniker werden möchte.

 

Das Beste war, wo der Zaccaria Pinball Champ `82 in unserem Bezirk ankam.
Ich war begeistert, als die Maschine richtig sprach.

Nach diesem Erlebnis habe ich mir vorgenommen, irgendwann so einen Flipper besitzen zu wollen und wenn ich die schon reparieren kann, kann ich es auch kostenlos für mich selbst machen.

 

Das Leben hat mich aber in andere Richtung getrieben und ich bin Elektrotechniker geworden.

Als Hobby habe ich mich mit Radios, Fernsehern und Videorecordern beschäftigt, wodurch ich mein Wissen kontiunierlich  erweitern konnte und ich tauchte vollständig in die Welt der Elektronik ein.

 

In dieser Zeit hat sich die Gesetzlage für die Aufstellung eines Flippers dann ungünstig  verändert / entwickelt.

Die Aufstellung eines Gerätes war nun nicht mehr lohnenswert und die Geräte wurden entweder zerstört oder ins Ausland verkauft.

Aber meine Erlebnisse aus meiner Kindheit blieben lebendig und nach dem Einstieg ins Berufsleben und der späteren Gründung einer Familie fehlten mir die Geräte irgendwie!

Die Retrozeit brach aber an....

 

Dank des Internets konnte ich Menschen finden die solche Geräte besassen.

Größtenteils waren diese Flipper aber nicht mehr funktionstüchtig, weil entweder die Techniker oder die Ersatzteile fehlten.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich meinen Kindheitstraum verwirklicht und kaufte mir in Italien genau die beiden Geräte, mit denen ich groß geworden bin.

Danke dafür an Alex Tsiotas aus Bologna!

 

Dank meines Wissens konnte ich beide Flipper zum Leben erwecken und spielte mit denen wie vor 20 Jahren.

Die Zeitreise war einfach wunderschön!

 

Nach diesem Erfolg habe ich mir vorgenommen, dass ich alle Zaccaria SS (Solid State) besitzen, restaurieren und die ganze "Kollektion" dieser fantastischen Geräte der Welt zeigen werde.

 

Die Geräte habe ich aus ganz Europa geholt und es gibt noch 1-2 seltener Stücke, die in meiner Sammlung noch fehlen.

Viele Geräte werden noch restauriert, Fotos dazu werde ich später noch veröffentlichen.

Bei der Restauration hilft auch meine Familie, wofür ich sehr dankbar bin.

Ich hoffe es, dass mein Traum, alle diese Geräte in meiner Sammlung zu haben, wahr wird!

 

Meine Sammlung ehrt die Firma Zaccaria, die Geräte herstellten, die bis heute funktionieren!

Nicht umsonst gehören diese in das Buch der Flippergeschichte und sie werden dort immer einen Platz haben!

 

 

Petrik László